FAQ - Berufsschule

Häufige Fragen zur Berufsschule

Schüleranmeldung und Klasseneinteilung:

Die Anmeldung der Auszubildenden erfolgt in der Regel über unser Anmeldeformular im Downloadbereich der Homepage durch den Betrieb. Achten Sie bitte auf eine vollständig ausgefüllte Anmeldung, damit unnötige Nachfragen vermieden werden. Die Einteilung der Auszubildenden in die einzelnen Klassen findet am Tag der Aufnahme (s. Terminplan) statt. Erst zu diesem Zeitpunkt haben wir alle Anmeldungen als Planungsgrundlage für die ersten Wochen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir vorab keine Auskünfte über Klasseneinteilung und Stundenplan geben können. Da an der Berufsschule auch Meldungen nach dem ersten Schultag möglich sind, kann es in Ausnahmefällen auch nach Schuljahresbeginn zu einer Umbildung von Klassen und einer Änderung des Stundenplans kommen.

Schüleraufnahme / Einschulung:

Die neuen Auszubildenden nehmen wir jeweils am zweiten Schultag (Dienstag) nach den Sommerferien  im Foyer der KSA (Eingang C) ab 14 Uhr auf. An diesem Tag erhalten die Auszubildenden ihren Stundenplan und wichtige Informationen für den Schulbeginn.

Befreiung vom Unterricht:

Ein Auszubildender kann nur in Ausnahmefällen von der Verpflichtung zum Besuch der Berufsschule befreit/beurlaubt werden.

Dafür benötigen wir vom Ausbildungsbetrieb einen Antrag per Brief, Fax oder Email, dem wir nur zustimmen dürfen, wenn ein Befreiungs-/Beurlaubungsgrund gemäß Schulbesuchsverordnung des Landes Baden-Württemberg vorliegt. Die möglichen Beurlaubungsgründe entnehmen Sie bitte der  Schulbesuchsbesuchsverordnung. Dabei ist für die Beurlaubung vom Unterricht aus betrieblichen Gründen vor allem § 5 der Schulbesuchsverordnung relevant.

Bedingungen für eine Zustimmung sind:

- Angabe Beurlaubungsgrund
- geringe Fehlzeiten und gute Noten
- der versäumte Unterrichtsstoff ist vom Schüler/von der Schülerin vollständig und unverzüglich ohne weitere Aufforderung nachzuarbeiten

Der Beurlaubungsantrag muss mindestens eine Woche vor der Unterrichtsbefreiung gestellt werden. Bei einer Befreiung bis zu zwei Tagen ist der Klassenlehrer, bei mehr als zwei Tagen der Schul- bzw. Abteilungsleiter zuständig. Sie erleichtern uns die Arbeit, wenn Sie neben dem Schülernamen auch die Klassenbezeichnung angeben können.

Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung:

Anträge auf vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung erhalten Sie von der zuständigen Industrie- und Handelskammer , der Handwerkskammer oder der Steuerberaterkammer.

Einer vorzeitigen Zulassung kann nur zugestimmt werden, wenn die Leistungen im Ausbildungsbetrieb sowie im Durchschnitt der Kammer-Prüfungsfächer mit 2,4 oder besser benotet werden. Informationen dazu erhalten Sie bei den zuständigen Kammern.

Wichtige Informationen zur Abschlussprüfung...

... haben wir auf einer gesonderten Seite hinterlegt.

Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse:

Die Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse für unsere Schülerinnen und Schüler erfolgt unmittelbar nach der Notenkonferenz durch den Klassenlehrer. Das Sekretariat kann keine Notenauskünfte erteilen. Die Klassenlehrer informieren alle Prüfungsteilnehmer vorab darüber. Prüfungsteilnehmer, die nicht an der KSA unterrichtet wurden ("Externe Teilnehmer") bekommen ihre Ergebnisse direkt von der zuständigen Kammer mitgeteilt. Die KSA darf dazu keine Auskünfte erteilen. Bitte haben Sie Verständnis dafür.

Bildungspläne der Berufsschule

Die Bildungspläne aller Ausbildungsberufe der KSA finden Sie auf dem Server des Landesinstitutes für Schulentwicklung.

 

 

 

 


Kaufmännische Schule Aalen, Steinbeisstraße 4, 73430 Aalen | 07361/566-300 | info@ks-aalen.de | Impressum